Wie wird aus Flexibilität Regelenergie?

Swissgrid, die Übertragungsnetzbetreiberin der Schweiz, stimmt permanent die landesweite Stromproduktion mit dem Verbrauch ab und sorgt damit für ein stabiles Stromnetz. Um unvorhergesehene Schwankungen in dieser Bilanz auszugleichen, greift Swissgrid auf ein Netzwerk von Lieferanten zurück, welche die Produktionsleistung ihrer Kraftwerke bei Bedarf kurzfristig erhöhen oder senken können. Diese flexible Energiemenge wird Regelenergie genannt.

Warum am Regelenergiemarkt teilnehmen?

Sie erwirtschaften mit Ihrer Anlage attraktive Mehreinnahmen und leisten mit Erneuerbarer Energieproduktion einen wertvollen Beitrag zur Stabilisierung des Schweizer Stromnetzes, und das bei verhältnismässig geringem Investitionsaufwand. Die Initialkosten sind in der Regel innerhalb von 12 Monaten realisiert.

Wie werden Sie von Fleco Power unterstützt?

Fleco Power bündelt die Produktionsleistung dezentraler Stromproduzenten. Dank einer intelligenten Steuerung treten die Anlagen am Markt als ein Grosskraftwerk auf.
Wir begleiten Sie bei der Einbindung Ihrer Anlage in unseren Anlagenverbund, von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Freigabe für die Teilnahme am Regelenergiemarkt, produzentennah und unkompliziert. Sie profitieren von unserer mehrjährigen Erfahrung und dem breiten Fachwissen.

Wie funktioniert das Konzept in der Praxis?

Über gesicherte Kommunikationskanäle koordiniert Fleco Power einen Abruf von Regelenergie zwischen allen verfügbaren Anlagen. Diese reagieren anhand individuell vereinbarter Parameter auf eine Anforderung von Fleco Power. Der lokale Prozess hat dabei garantiert jederzeit Vorrang gegenüber einem Abruf von Regelenergie.

Ihr Ansprechpartner

UZahnd

Urs Zahnd
+41 (0)56 444 24 93
urs.zahnd[at]flecopower.ch

Unverbindliche Anfrage

 

Produktbeschrieb