Die ADEV Energiegenossenschaft erweitert ihr Netzwerk und beteiligt sich an der Fleco Power AG. Seit 1985 engagiert sich ADEV für erneuerbare Energie in den Bereichen Solarstrom, Wasserkraft, Windkraft und Ökowärme.
Der Zusammenschluss mit Fleco Power als Spezialistin für die Vermarktung von Energie ausschliesslich aus erneuerbaren Quellen eröffnet beiden Firmen neue Möglichkeiten im Strommarkt. Kundinnen und Kunden profitieren von grosser Erfahrung gekoppelt mit attraktiven, wendigen Lösungen für ihre erneuerbare Energieversorgung.

Das Auslaufen der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) stellt kleine, unabhängige Stromproduzentinnen vor neue Probleme. Manche grossen Energieversorger nutzen ihre neuen Freiheiten am Markt und vergüten den Strom aus erneuerbaren Kleinkraftwerken deutlich unter den effektiven Gestehungskosten. Gleichzeitig übersteigt es die organisatorischen Kapazitäten vieler Kleinproduzenten, ihren Strom direkt zu vermarkten.
Fleco Power bietet innovative Lösungen an, die mithelfen, die Energiestrategie 2050 umzusetzen. Ihre Aktien und Partizipationsscheine befinden sich vollständig in den Händen von Produzenten und produzentennahen Organisationen. Die ADEV Energiegenossenschaft hält seit kurzem 17 Prozent der Aktien und stellt mit Thomas Tribelhorn einen Verwaltungsrat.
Fleco Power unterstützt kleine, dezentrale Stromproduzenten bei der Vermarktung und setzt sich dafür ein, dass diese möglichst faire Erträge generieren. «Dies ermöglicht uns, für unsere Kundinnen und Kunden massgeschneiderte Dienstleistungen anzubieten, die uns von der Konkurrenz abheben», erläutert Thomas Tribelhorn. Damit trägt die Kooperation direkt zur Wettbewerbsfähigkeit der ADEV bei.

Beteiligt am Energiesystem der Zukunft

Soll die Energiewende gelingen, muss sich die Energieerzeugung von wenigen zentralen Kraftwerken zu immer mehr dezentralen Produktionsanlagen von erneuerbaren Energien verlagern. Lokale Energiemärkte müssen gestärkt werden. Als Reaktion auf diese Entwicklungen arbeitet Fleco Power bereits seit fünf Jahren erfolgreich an intelligenten Vermarktungslösungen. Ein Beispiel, an dem die ADEV direkt beteiligt ist, ist die Direktdurchleitung des Stroms aus den Moosbrunnen-Kraftwerken in die Basler Erlenmatt. Ein langfristig gemeinsames Ziel ist es, ein unabhängiges «Energieversorgungsunternehmen der Erneuerbaren» zu schaffen. Zu diesem Zweck wollen ADEV und Fleco Power Energie und Flexibilität von Erzeugungseinheiten vermarkten und verbraucherseitig die optimierte Energielieferung gewährleisten. Gemeinsam wollen beide Firmen neue Energiedienstleistungen sowie Innovationsprojekte für alle Akteure in der Wertschöpfungskette (Produzenten, Verbraucher, Energieversorger, Netzbetreiber etc.) entwickeln.

Fleco Power bietet auch Lösungen für Endkundinnen und -kunden an. Sie fasst zum Beispiel viele kleine Kundinnen in Einkaufsgemeinschaften zusammen, welche gemeinsam ihren Strom am Markt beschaffen. Fleco Power bietet in Zusammenarbeit mit ADEV ein neues Produktportfolio an und rückt bewährte Produkte von ADEV in den Fokus.

Über die ADEV Energiegenossenschaft

Die ADEV Energiegenossenschaft mit Sitz in Liestal (BL) wurde im Zuge der Anti-AKW-Bewegung gegen das geplante AKW Kaiseraugst 1985 unter dem Namen „Arbeitsgemeinschaft für dezentrale Energieversorgung ADEV“ gegründet. Sie baut und betreibt schweizweit Solarstromanlagen, Kleinwasserkraftwerke, Windenergieanlagen sowie Heizzentralen und Nahwärmenetze.

Weitere Informationen finden Sie unter www.adev.ch

ADEV beteiligt sich an Fleco Power
Wir sind Mitglied von